Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Langhansschule Beilstein.

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Schule interessieren und wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Durchstöbern unserer Seiten.

 

Aktuelles

20.01.2021

Liebe Eltern, 

seit gestern Nachmittag funktioniert unsere Telefonanlage wieder.

Mit freundlichen Grüßen

Sonja Linke

 

Notbetreuung vom 18.01.2021 bis zum 29.01.2021 an der Langhansschule

Wenn Sie eine Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, dann melden Sie bitte Ihr Kind formlos per Mail bis Freitag, 15.01.2021 um 12.00 Uhr an: 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Schreiben Sie bitte in der Mail an welchen Tagen Sie eine Betreuung benötigen, zu welchen Uhrzeiten und den Grund für die Betreuung.

Eine Betreuung in der Kerni findet nur für die Kinder statt, die auch bisher in der Kerni gemeldet waren.

Falls Sie in dem Zeitraum vom 18.01. bis zum 29.01.2021 eine Betreuung in der Kerni (zu den bisher gebuchten Kernizeiten) benötigen, dann schreiben Sie bitte zusätzlich eine Mail an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Durch die weitere Schließung der Schule soll die Entstehung von Infektionsketten vermieden bzw. verzögert werden. Wenn die Voraussetzung für eine Notbetreuung nicht gegeben ist, wird das Kind nicht in der Notbetreuung aufgenommen. Die Notbetreuung soll nur dann in Anspruch genommen werden, wenn dies zwingend erforderlich ist.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit die Kinder in die Notbetreuung aufgenommen werden können?
 
Voraussetzung ist grundsätzlich, dass beide Erziehungsberechtigten tatsächlich durch ihre berufliche Tätigkeit an der Betreuung gehindert sind und auch keine andere Betreuungsperson zur Verfügung steht.
Es ist deshalb für die Teilnahme an der Notbetreuung zu erklären, dass  die Erziehungsberechtigten beide entweder in ihrer beruflichen Tätigkeit unabkömmlich sind oder ein Studium absolvieren oder eine Schule besuchen, sofern sie die Abschlussprüfung im Jahr 2021 anstreben und sie dadurch an der Betreuung ihres Kindes tatsächlich gehindert sind.
Es kommt also nicht darauf an, ob die berufliche Tätigkeit in Präsenz außerhalb der Wohnung oder in Homeoffice verrichtet wird. In beiden Fällen ist möglich, dass die berufliche Tätigkeit die Wahrnehmung der Betreuung verhindert.
Es kommt auch nicht darauf an, ob die berufliche Tätigkeit in der kritischen Infrastruktur erfolgt. Bei Alleinerziehenden kommt es entsprechend nur auf deren berufliche Tätigkeit bzw. Studium/Schule an. Auch wenn das Kindeswohl dies erfordert oder andere schwerwiegende Gründe, z.B. pflegebedürftige Angehörige oder ehrenamtlicher Einsatz in Hilfsorganisationen, Rettungsdiensten oder Feuerwehren, vorliegen, ist eine Aufnahme in die Notbetreuung möglich.
 
Welche Kinder sind von der Notbetreuung ausgeschlossen?
 
Wie für den Schulbesuch gilt auch für die Notbetreuung ein Zutritts- und Teilnahmeverbot für Personen, die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 10 Tage vergangen sind, soweit die zuständigen Behörden nichts Anderes anordnen oder sich innerhalb der vorausgegangenen 10 Tage in einem Gebiet aufgehalten haben, das durch das Robert Koch-Institut (RKI) im Zeitpunkt des Aufenthalts als Risikogebiet ausgewiesen war; dies gilt auch, wenn das Gebiet innerhalb von 10 Tagen nach der Rückkehr neu als Risikogebiet eingestuft wird, oder typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Fieber, trockener Husten, Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns, aufweisen.
Ein Zutritts- und Teilnahmeverbot besteht jedoch nicht mehr, wenn eine Pflicht zur Absonderung, z.B. durch die Möglichkeit der „Freitestung“, endete.
 

 

11.01.2021

Eine Kurzanleitung für die Teilnahme an einer BigBlueButton-Videokonferenz

 

09.01.2021

Eine Kurzanleitung zum Einloggen bei Moodle

 

08.01.2021 

Vereinbarung zur Durchführung von digitalem Unterricht

Nutzungsordnung BigBlueButton

Einverständniserklärung

  

06.01.2021

Regelungen für den Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien


 
Die FAQs auf der Internetseite des KM wurden neu strukturiert und um Fragstellungen ergänzt:

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/7166142 


 Für aktuelle Informationen verweisen wir Sie auf folgende Seiten:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

https://www.gesundheitsamt-bw.de/lga/DE/Startseite/aktuelles/Termine_Hinweise/Seiten/Coronavirus.aspx

Für Fragen zum Coronavirus hat das Landesgesundheitsamt zudem eine Hotline unter Tel. 0711/904 39 555 eingerichtet. 

Weitere Informationen vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport erhalten Sie unter folgendem Link: 

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+02+28+Weitere+Informationen+zum+Coronavirus