Schulsozialarbeit

Kerstin Strohl (Diplom-Sozialpädagogin BA)- Schulsozialarbeiterin in Beilstein
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
07062/940323

kerstin 

Erreichbarkeit: dienstags und donnerstags ab 8 Uhr bis ca. 14 Uhr

nach telefonischer Vereinbarung: donnerstags zwischen 17 Uhr und 19 Uhr persönliche Beratung

Die Schulsozialarbeit stellt eine zusätzliche pädagogische Ressource für die Institution Schule dar und unterstützt Lehrkräfte in ihrer Arbeit. Die Schulsozialarbeit nimmt die Rolle einer Vermittlung- und Scharnierfunktion zwischen Schule und Gemeinwesen wahr.

Arbeitsfelder und Angebote der Schulsozialarbeit:

Beratung und Einzelfallhilfe
Schulsozialarbeit begleitet, unterstützt und berät Schülerinnen und Schüler …

  • zur Persönlichkeitsentwicklung
  • im Konfliktmanagement
  • bei Schul- und Motivationsprobleme
  • bei persönlichen Problemen und Schwierigkeiten

Schulsozialarbeit begleitet, unterstützt und berät Eltern …

  • zu Fragen rund um die Erziehung
  • im Lebensumfeld von Kindern

Schulsozialarbeit begleitet, unterstützt und berät Lehrerinnen und Lehrer ...

  • zu allen sozialpädagogischen Fragen
  • mit Angeboten zur individuellen Entwicklung von Kindern
  • mit Angeboten zu sozialen Gruppen- bzw. Klassenbildungen

Sozialpädagogische Gruppenarbeit

  • Fäustling in Klasse 1
  • Unterstützung bei Faustlos in den Klassen 2-4
  • Projektarbeit
  • offene Angebot (z.B. Begleitung der Fußball-, Tanz-, und der Teich-AG im Rahmen des Jugendbegleiterprogramms an der der Langhansschule)
  • Angebote im jahrgangsgemischten Atelierunterricht der Klassen 1/2 und 3/4

Schulinterne und –externe Kooperation

  • Netzwerkarbeit
  • Kooperation mit Institutionen des Gemeinwesens
  • Teilnahme an verschiedenen Arbeitskreisen
  • Teilnahme an schulischen Veranstaltungen und Konferenzen

Arbeitsprinzipien der Schulsozialarbeit

  • Verschwiegenheit
  • Vertraulichkeit
  • Freiwilligkeit
  • Lebenswelt- und Ressourcenorientiertheit
  • Partnerschaftlichkeit mit Eltern und Schule