Aus unserem Alltag

Schuljahr 2018/2019

Feierliche Einschulungsfeier am 15. September 2018

Am Samstag, den 15. September um kurz vor 10 Uhr,  herrschte in der Beilsteiner Stadthalle eine gespannte Atmosphäre. Nicht nur die neuen Erstklässler warteten gespannt darauf, dass Frau Linke mit der feierlichen Einschulungsfeier begann. Nur eine ließ sich von der ganzen Aufregung nicht anstecken: Annika. Sie schlief friedlich in ihrer Box, bis sie von Frau Linke und den Erstklässlern lautstark geweckt wurde:

Doch bei dem nun folgenden bunten Programm unter dem Motto: "Miteinander, Voneinander, Füreinander" war jede Müdigkeit schnell verflogen. Gestaltet wurde das Programm von den drei vierten Klassen: sie sangen, rapten und führten ein kleines Theaterstück auf.

 

Danach folgte für die ABC Schützen ihre erste Unterrichtsstunde bei ihren Klassenlehrerinnen: Frau Hanisch und Frau Reissenberger. Zum Abschluss erhielt jeder Erstklässler vom Förderverein einen Luftballon, welche auf Frau Linkes Kommando gleichzeitig in den strahlend blauen Himmel stiegen. 

Wir bedanken uns herzlich bei allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen dieses besonderen Tages beigetragen haben. 

Ein besonderer Dank geht an die Eltern der zweiten Klassen, die für das leibliche Wohl gesorgt haben sowie dem Förderverein.

 

Schuljahr 2017/2018

 

Ein Känguru an der Langhansschule?!

Am 15. März 2018 war die Aufregung groß - ein Känguru kam an die Langhansschule in Beilstein! Aufgeregt saßen 21 Mädchen und Jungen aus den Klassen 3 und 4 im großen Musiksaal und erwarteten gespannt kein "echtes" Känguru, sondern das "Känguru der Mathematik" Alle 21 Kinder hatten sich zur Teilnahme an diesem Mathe-Wettbewerb gemeldet.

Die Idee zu diesem Multiple-Choice-Wettbewerb stammt aus Australien (1978) und zu Ehren seiner Erfinder wurde der Name des Wettbewerbs gewählt. Über Frankreich gelangte er auch nach Deutschland. Die Langhansschule ist in diesem Jahr zum ersten mal mit von der Partie. Die Aufgaben des Wettbewerbs sind vielfältig: zum Knobeln, zum Grübeln, zum Rechnen und zum Schätzen. Im Vordergrund steht die Freude an der Beschäftigung mit mathematischen Aufgaben. Alle Teilnehmer bekommen am Ende eine Urkunde und einen kleinen Erinnerungspreis.

Immer wieder fragten die Kinder in den letzten Tagen nach: Haben wir schon Post vom Känguru? Am Mittwoch, den 18.4.2018 war es dann endlich soweit: In voller Versammlung aller Schüler und Schülerinnen und bei strahlendem Sonnenschein wurden die Urkunden und viele tolle Preise an die Kinder überreicht. Besonders gratulieren wir den landesweiten Preisträgern eines 2. Preises: Ty Wassiri (Schulsieger) und Jonathan Stein aus der 4. Klasse. Über einen 3. Preis (ebenfalls auf der Landesebene) durften sich Bianca Braun aus der 3. Klasse sowie Annika Möbus und Omar Muati aus der Klasse 4 freuen.

Der Applaus der Mitschüler und Mitschülerinnen war groß und vielleicht melden sich im nächsten Jahr dann noch mehr Kinder zur Teilnahme, wenn es wieder heißt: "Das Känguru kommt an die Langhansschule".

 

 

Künstlertreff in der Beilsteiner Langhansschule

Am Freitag, 23.04.2018, fand in der Langhansschule ein Kunstnachmittag statt. Von 14:00 – 17:00 Uhr nutzten 43 Kinder der Klassen 1 bis 4 die Möglichkeit, gemeinsam mit Beilsteiner Künstlern verschiedene Werke zu gestalten. Alles drehte sich um das Thema „Dankbarkeit.“ In der Begrüßungsrunde überlegten die Kinder, wie und wo jeder diese empfinden bzw. weitergeben kann.

Die Schülerinnen und Schüler konnten zwischen drei Workshops auswählen.

Mit Frau Flohr und Frau Volz erstellten die Kinder Collagen. Zunächst sammelten alle Ideen rund um die Natur und der Umwelt. Dann wurden Papierschnipsel gerissen und zu wunderschönen Bildern geklebt. z.B. Blumen, Bäume und Tiere

Bei Frau Obrzut-Janosik-Mayer konnte gemalt werden. Hier war es sehr interessant, denn die Gruppe kam über schöne Gefühle zu Farben und Motive.

Herr Zeuch arbeitete mit seiner Gruppe in der Holzwerkstatt. Dort arbeiteten alle Kinder gemeinsam an einer Trophäe, die ganz viele farbige Stützen hat. Diese sollen Hilfe und Unterstützung innerhalb der Familie oder  eines Teams symbolisieren.

Alle Kunstwerke sind gerahmt und haben einen würdigen Platz in den Fluren der Langhansschule gefunden.

Frau Strohl (Schulsozialpädagogin) hat diesen Nachmittag gemeinsam mit der Mini-SMV (Schülermitverantwortung) organisiert.

Vielen Dank an das Künstlerteam für diesen tollen Nachmittag!

Mini-SMV der Langhansschule

 

Speedsoccer- Turnier am 30.01.2018 in Flein

Schon zum dritten Mal nahmen Teams der Jahrgangsstufe 3 und 4 der Langhansschule am Fleiner Speedsoccer-Turnier erfolgreich teil. Das Turnier wurde vom Schulamt, Regionalteam Sport, organisiert und für Schulmannschaften aus dem Stadt-und Landkreis Heilbronn ausgeschrieben.

Das Mädchenteam belegte nach einem spannenden 7-Meter-Schießen den 4. Platz von insgesamt acht Mannschaften. Herzlichen Glückwunsch!

Das Jungenteam erkämpfte sich nach vier Vorrundenspielen im Viertelfinale einen 5. Platz von insgesamt 25 Jungenteams. Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank an die beiden Trainer Marek und Fabian, Schüler der 10.Klasse am HCG, für die sehr gute Vorbereitung auf dieses Turnier.

Ein ganz herzliches Dankeschön an die Eltern, die den Fahrdienst übernommen haben.

Auch im nächsten Jahr werden Teams der Langhansschule wieder dabei sein.

 

  

Kerstin Strohl (Schulsozialarbeit)

 

 

Lebendiger Adventskalender

Am Abend vor dem letzten Schultag vor den Weihnachtsferien war der obere Schulhof der Langhansschule in ein magisches Lichtermeer aus Feuerschalen, Tischlaternen und Scheinwerfern gehüllt. Um 18 Uhr öffnete sich die Schultüre und der Polarexpress unter Leitung von Frau Haas startete seine Fahrt mit musikalischen Klängen. Er nahm die Besucher mit auf eine abwechslungsreiche Reise, die ihn an den unterschiedlichen Haltestellen stoppen ließ. Diese Haltestellen wurden von den einzelnen Klassen der Langhansschule gestaltet. Der Förderverein kümmerte sich um das leibliche Wohl der Mitwirkenden und der Besucher. Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen freiwilligen Helfern und besonders bei Frau Haas!